Bildungsurlaub in Niedersachsen


Auf einen Blick

Wieviel?

  • 5 Tage pro Jahr (bei 5 Tagen Arbeit pro Woche), Zusammenfassung von 2 Jahren auch im Rükgriff auf das abgelaufene Jahr
  • Frühestens 6 Monate nach Bestehen des Beschäftigungsverhältnisses

Für wen?

  • Arbeitnehmer/innen
  • keine Beamte

Art der Veranstaltung

  • Politische und Berufliche und Allgemeine Weiterbildung
  • Schulungen für das Ehrenamt
  • Mindestdauer 5 Tage, davon 3 Tage en bloc, am An- und Abreisetag je mindestens 4 Ustd.
  • täglich 6 Zeitstd.

Fristen

  • Antragstellung beim Arbeitgeber spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn

Einschränkungen

  • Anspruch auf Bildungsurlaub ist auf max. 50 % der Beschäftigten (umgerechnet) pro Jahr beschränkt

Tipps & Hinweise

"Bildungsurlaub - das Wichtigste auf einen Blick"
(Website der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung)


Anerkannte Seminare

In Niedersachsen anerkannte oder anerkennungsfähige Bildungsurlaube auf der Bildungsurlaub.de anzeigen


Rechtsgrundlagen in Niedersachsen

Niedersächsisches Bildungsurlaubs-Gesetz
Fassung vom 25. Januar 1991, zuletzt geändert durch Gesetz vom 17. Dezember 1999

Verordnung
Vom 26. März 1991, zuletzt geändert durch Verordnung vom 17.04.1997


Zuständiges Ministerium

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Leibnizufer 9 (Postfach 261)
30002 Hannover

Tel.: (0511)  12 00
Fax: (0511)  120 26 11

Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung

Bödekerstr. 18
30161 Hannover

Tel.: (0511) 30 03 30 10
FAX: (0511) 30 03 30 81

Ansprechpartner


nach oben





Folgen Sie uns auf Twitter!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf Google+!
© 2016 Eul-Gombert & Gombert GmbH    |    Kontakt / Impressum  ·  Werbung  ·  Suchbegriffe  ·  Veranstaltungsorte  ·  Blog