30 Jahre Maueröffnung - Das Ende des langen Kalten Krieges

Vor 30 Jahren erzwang die Demokratiebewegung in der früheren DDR die Öffnung der Berliner Mauer und der innerdeutschen Grenze. Kurze Zeit später was die deutsche Spaltung überwunden. Warum werde die Mauer 1961 errichtet, wie wurde sie 28 Jahre lang technisch immer mehr perfektioniert und politisch-ideologisch begründet – und warum verlor sie 1989 ihre Funktion als wichtige Frontlinie zwischen dem sowjetisch dominierten Ostblock und dem westlichen Bündnis?
Die 1990 vollzogene staatliche Einheit hat neue innerdeutsche Problemen geschaffen: Viele Ostdeutsche warten noch immer auf „Blühende Landschaften“ und fühlen sich bis heute als Bürger 2.Klasse – und in Westdeutschland fühlen sich viele den Bürgern der neuen Bundesländer nach wie vor überlegen. Warum ist das alles so passiert und welche politischen Alternativen hätte es gegeben? Wird es die „innere Einheit“ jemals geben?

 Behindertengerecht
 Mit Übernachtung

Veranstaltung (bzw. in NRW und BW Veranstalter) anerkannt für Bildungsurlaub in folgenden Bundesländern:
Baden-Württemberg
(Veranstalteranerkennung liegt vor)
Hessen
Hamburg
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz

Anerkennung wird auf Wunsch beantragt für folgende Bundesländer:
Bitte fragen Sie frühzeitig beim Veranstalter nach – je nach Bundesland liegt die Frist für das Anerkennungsverfahren bei bis zu 12 Wochen.
Brandenburg
Berlin
Bremen
Mecklenburg-Vorpommern
Schleswig-Holstein
Saarland
Sachsen-Anhalt
Thüringen

Veranstalter

Bonifatiushaus Fulda
Neuenberger Str. 3 - 5
36041 Fulda

Telefon: 0661/8 39 80
Fax: 0661/8 39 81 36

info@bonifatiushaus.de
www.bonifatiushaus.de

 Tagungshaus


www.bildungsurlaub.de/seminare/?seminar=192-104617